Lage

The Sands at Nomad ist das ultimative Ferienparadies an Kenias Südküste.

Es liegt 45 km vom Flughafen in Mombasa entfernt. Größere Orte in der Nähe sind Ukunda, mit einem Flughafen für Inlandsflüge, und Msambweni.

Nur 4 Grad südlich vom Äquator gelegen gibt es kein anderes Strandgebiet dass mit dem Diani Beach vergleichbar ist.

Der Indische Ozean mit seiner immensen Unterwasserwelt, die schneeweißen Sandstrände und das vorgelagerte Riff laden ein zum sicheren, warmen Baden und Tauchen.

Die Nähe zu den Shimba Hills und  der Anschluss zu sämtlichen weltbekannten Nationalparks bietet eine optimale Vorraussetzungen für Abenteurer.

Diani

Diani Beach ist ein tropisches Paradies nur 8 Flugstunden von Europa entfernt.

Die Lage und der sanft abfallende, weiße Sandstrand machen Diani Beach zum touristischen Zentrum der Südküste.

Hier wurde im November 2005 das erste Boutique-Hotel eröffnet worden – The Sands at Nomad.

An einem der schönsten Strände Kenias gelegen ist es ein ideales Erholungsziel.

Genießen Sie hier Ihren Urlaub inmitten des Küstenurwaldes mit seinem Vogel, Primaten -und Insektenreichtum und der Herzlichkeit der Einheimischen.

Der Strand

Diani Beach gehört mit einer Länge von eindrucksvollen 25 km zu einem der schönsten Strände der Welt.

Schneeweißer, feinpudriger Sand, umspült vom glitzernden, türkisen Wasser des Indischen Ozeans und sich im Wind schwingende Palmen sind nur einige der guten Gründe, um hier die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.

Genießen Sie den Sand unter den Füßen und spüren Sie die wundervolle entspannte Atmosphäre.

Der Diani Beach ist  unvergleichlich und ein wahres Paradies!

Das Riff

Die See bei Mombasa ist kornblumenblau und weit draußen vor der Hafeneinfahrt zeichnen die langen Brecher des Indischen Ozeans eine dünne, krumme, weiße Linie unter dumpfen Donnern, sogar bei ruhigstem Wetter. (Karen Blixen, Out of Africa)

Diani Beach ist für sein gigantisches Riff bekannt, welches parallel zum Sandstrand verläuft Es dient als natürlicher Schutzschild das sowohl Haie fernhält, als auch die Wellen des Meeres bricht und bietet daher perfekte Voraussetzungen zum Schwimmen.

Bei kristallklarer Sicht bewundern Schnorchler die schillernden Korallengärten und farbenfrohen Fische am Riff .

Wegen des ganzjährig warmen Wassers, den prächtigen Walhaien und den lachenden Delfinen sind hier auch regelmäßig Taucher aus der ganzen Welt anzutreffen .

Das Innenriff mit seinen kleinen, wenigen Wellen machen Paddeln, Kite und Windsurfen nahe dem Strand zur Freude.

Das Wetter

Willkommen im sonnigen Kenia!

Obwohl Kenia als perfektes Ganzjahres-Reiseziel gilt, gibt es auch hier verschiedene Saison- und Klimaperioden.

Diani  hat relativ gleichmäßige Temperaturen. Diese reichen von 22° Celsius in der kältesten Nacht im Mai/Juni bis zur höchsten Tagestemperatur von 32° Celsius im März/April.

Von August bis Ende Oktober, und von Dezember bis etwa Mitte Februar  ist es mit etwa 15 km pro Stunde sehr windig, die ideale Zeit zum Kite- und Windsurfen.

Von November bis April ist die wärmste Periode. Heiße sonnige Tage mit einer leichten Brise stehen für ideales Strandwetter. Dies macht Diani zum perfekten Ort  um dem europäischen Winter zu entfliehen.

Leonardo’s

Unbestritten das eleganteste Restaurant am Diani Beach. Imposant die sanfte, dezente Beleuchtung und die Dachkonstruktion aus traditionellem Makuti um einen ruhig fließenden Wasserfall.

Die Spezialität vom Leonardo’s ist neben internationaler die italienische Küche.

Dieses edle, romantische Restaurant ist vom The Sands at Nomad in nur 5 Minuten Autofahrt erreichbar.

Leonardo’s Restaurant Website